Kirche auf dem Land - Kirche im Dorf - Kirche mit und für die Menschen im Dorf

Die Landwirtschaft prägt bis heute das Leben im Kirchspiel, obwohl nach dem Zweiten Weltkrieg sich in allen zugehörigen Dörfern viele Familien angesiedelt haben, die ihren Lebensunterhalt in der Stadt verdienen. Diese Entwicklung hat sich durch Neubaugebiete in fast allen Dörfern in den letzten Jahren noch verstärkt, so dass die Bevölkerung heute eine bunte Mischung von alteingesessenen Familien und Neubürgern ist.

Kirche im Dorf, dass ist auch Kirche für das Dorf, und mit den Menschen im Dorf. Das war eigentlich schon immer so - darum hat sich die Kirchengemeinde seit Jahrhunderten um das Friedhofswesen gekümmert und dafür gesorgt, dass unsere Verstorbenen einen angemessenen Platz bei den Lebenden haben. 

Das hat sich von der Vielfalt der Aufgaben und des Engagements aber kontinuierlich erweitert. 

Um den auch auf dem Land inzwischen deutlich gewandelten Bedürfnissen der Menschen gerechtwerden zu können, hat die Kirchengemeinde Lütau vor 15 Jahren die Trägerschaft von 3 Kindergarteneinrichtungen übernommen. 2013 kommt auch die Betreuung von unter dreijährigen Krippenkinder hinzu. So wollen wir helfen, dass junge Familien auf dem Land eine Zukunft haben und Kinder mit Gott groß werden können und einen guten Start ins Leben haben.

Auch das Gemeindeleben selbst hat sich im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert. Längst besteht das gemeindliche Leben nicht mehr allein in der gemeinsamen Feier von Gottesdiensten, dem Abhalten von Konfirmandenunterricht und der Seelsorge am Einzelnen. Eine Vielzahl an Gruppen und Kreisen treffen sich regelmäßig im Pastorat, nach Möglichkeit aber auch in anderen Dörfern in den Gemeinschaftshäusern vor Ort.

Ein gutes Miteinander von Kirche, Vereinen, der Schule und den Kommunen hilft,  Kräfte zu bündeln und gemeinsam vieles zu erreichen, damit Menschen nicht nur ein Heim, sondern eine Heimat haben.

Neben den Hauptamtlichen wird die Arbeit unserer Gemeinde vor allem von unseren Ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen, ohne deren Engagement es nicht ginge. Hier wird das von Martin Luther wiederentdeckte Priestertum aller Gläubigen ganz praktisch erfahrbar.